Entwicklungs- und Trainingscenter (geplant 2022-2023)

Die Einrichtung des Centers in der Himalaya Bergregion von Nepal soll den Aufbau von Baumschulen, Obstbaumplantagen und die Anlage von Gemüsebeeten unter Anwendung von modernen ökologischen Technologien unterstützen und weiter fördern.

 

Regelmäßig Schulungen und praktische Übungen zur Entwicklung mehrschichtiger Anbausysteme (einschließlich Gemüse, Kräuter, Heilpflanzen, Kaffee, Tee, Früchte und Nüsse) stehen im Mittelpunkt der Aktivitäten. Hierzu gehört die Erweiterung von Kenntnissen zur Bepflanzung, Bodenregenerierung und Bodenerhaltungspraktiken sowie die Anpassung an den Klimawandel und Anwendung einer klimafreundlichen Landwirtschaft. Die Mitglieder der lokalen Frauengruppe und die leitenden Landwirte werden zu Ausbildern qualifiziert und als Ansprechpartner für die Förderung des Baumanbaus auf lokaler Ebene mobilisiert. Die Frauengruppe wird in regelmäßigen Abständen unter Anleitung des technischen Personals des Projekts Nachschulungen durchführen. Baumkulturen, innovative und integrierte Technologien werden auf Demonstrationsflächen präsentiert und weiterentwickelt. Auf verschiedenen Parzellen in den Zentren und Gemeinden wird die Anwendung moderner Technologien demonstriert. Die Bereitstellung der dafür benötigten Ressourcen und Technologien motivieren die Bauern und dienen als anschauliches Modell zum Lernen und Anwenden.