Elektrizität

Während andere Dörfer in der Umgebung bereits über Strom verfügen, gibt es in Khiraule nur in einigen wenigen Häusern Strom, der über Solarpanel erzeugt wird.

 

Unser Verein hat in diesem Jahr die planerischen und organisatorischen Maßnahmen abgeschlossen, um Elektrizität durch ein Kleinwasserkraftwerk zu gewinnen, das oberhalb des Dorfes gebaut werden soll. Finanziert wird das Vorhaben durch staatliche Unterstützung aus Nepal, den Freundeskreis Nepalhilfe Bonn sowie einen Eigenanteil der Bewohner von Khiraule.
Im Herbst 2017 hat auf der Grundlage der von uns beauftragten und finanzierten Planungsunterlagen eine öffentliche Ausschreibung stattgefunden. Der Gewinner der Ausschreibung ist mit der Projektdurchführung beauftragt worden.

 

Die vom Frauenverein initiierte Wassermühle soll dann ebenfalls elektrifiziert werden.wird.