Frauenverein

Den Frauenverein unterstützen wir mit einem kleinen finanziellen Beitrag, zur Stärkung ihrer Aktivitäten für betroffene Familien mit kleinen Kindern. Dies soll insbesondere der Anerkennung Ihrer Initiative dienen und Ihre Stellung in der Dorfgemeinschaft stärken.

 

Als besondere Herausforderung wird bisher die Unterstützung von schwangeren und gebärenden Müttern angestrebt. Im Dorf gibt es noch keine ausgebildete Hebamme, obwohl der Bedarf hierfür groß ist. Ein Fortbildungs- und Beratungsauftrag an eine entsprechende Fachkraft, evtl. aus Kathmandu wird gewünscht und konkret angestrebt. Weiterhin soll auch durch einen Solidarfonds Unterstützung für solche Mütter verfügbar gemacht werden, deren Familiensituation erschwert ist. Hierzu gehört der Verlust des Ehemannes und/oder der Kinder u.a. durch das Erdbeben oder auch die Behandlung von schweren Krankheiten durch ärztliche Hilfe in Krankenhäusern.